Projekte Altenhilfe Sonnenstern fährt

Sonnenstern fährt

Dieses Projekt soll vorrangig für die ältere Generation eingesetzt werden.  Das Ziel ist einerseits die Entlastung pflegender Anghöriger, aber auch die Chance, ältere Menschen am sozialen Leben teilhaben zu lassen und ihnen die Unterstützung in Form von Fahrdiensten zu ermöglichen.
 
Es geht im wesentlichen um drei große Gruppen, an die bei "Sonnenstern fährt" gedacht wurde:
 
Demenzkranke und ihre Angehörigen: Um pflegende Angehörige zu entlasten, die sich oft bis zur Erschöpfung um ihre Verwandten kümmern, bis der Weg ins Pflegeheim unvermeidbar wird, gibt es verschiedene Angebote sozialer Einrichtungen, wie Tagespflegeplätze, Kurzzeitpflege oder Demenzgruppen. Je nach Pflegestufe bezuschussen die Krankenkassen auch sogenannte niedrigschwellige Angebote. Doch leider beinhaltet dies nicht die Transportkosten zu den Einrichtungen. Aufgrund der zeitlichen Belastung, kann der Pflegende oft keiner Erwerbstätigkeit nachgehen, so dass die finanziellen Möglichkeiten begrenzt sind. Hier fährt der Sonnenstern.
 
Vereinsamte, alte, bedürftige Menschen: Viele von ihnen möchten sich so lange wie möglich noch selbst zu Hause versorgen und kommen auch noch gut in ihren eigenen vier Wänden zurecht. aber wie kommen sie z.B. zum Arzt? Bei einer kleinen Rente können sie sich eine Taxifahrt oft nicht leisten und sind auf Bekannte oder Famile angeweisen. Doch was tun, wenn es keine Familie (mehr) gibt und sich die Freunde in einer ähnlichen Situation befinden? Bis Pflegestufe 1 werden die Fahrtkosten zum Arzt nämlich nicht von den Kassen ersetzt. Hier fährt der Sonnenstern.
 
Bedürftige Bewohner in den Altenheimen: Oft müssen die Heimbewohner zum Arzt außer Haus. Doch je nach Pflegestufe werden die Fahrtkosten von den Kassen nicht übernommen, so dass die Senioren auf den notwendigen Arztbesuch eben einfach verzichten. Bei einem Taschengeld von 105 Euro keine Seltenheit.
Ein weiterer Schwerpunkt liegt bei Veranstaltungen, die vom Verein für Heimbewohner außer Haus organisiert werden. Ob es der Besuch auf dem Bauernhof oder die Schulaufführung in der Nachbarschaft ist, gehbehinderte Menschen bleiben oft in der Senioreneinrichtung zurück, da der Transport zu aufwendig ist.
Hier fährt der Sonnenstern.